Ideentausch

IdeenTausch
ist eine Umgangsform
nicht mehr und nicht weniger


1 Mal im Jahr trifft sich die Nachbarschaft zum großen Ideentausch
Dabei hat jede Person die Möglichkeit seine Ideen für den Stadtteil mitzuteilen.

Ohne Bewertung der Ideen wird dann nach der Unterstützung für jede Idee gesucht.
Die Unterstützungen könnten von Einzelpersonen, Gruppen, Organisationen, Verbände, Einrichtungen, Sponsoren oder von den Behörden kommen.


Entsprechend wurde auch der Name gewählt:

IdeenTausch

Beim 1.IDEENTAUSCH am 08.07.2016 hat die Poller Nachbarschaft vorgeschlagen, die vorgetragenen Ideen auf eine Internetseite zu dokumentieren.
Diese Idee wurde unter den Namen www.IDEENTAUSCH .ORG umgesetzt.
Über diese Internetseite werden auch die Unterstützer mit den Ideengebern vernetzt.

Der IDEENTAUSCH ist ein offenes Konzept zum Umgang in der Nachbarschaft.
Er wird von der Nachbarschaft dezentral und selbst organisiert, und er dient dem Stadtteil.


Philosophisch gesehen:
IdeenTausch ist ein Denkmodell zum Umgang in der Nachbarschaft. Er wird auch in der Tat als Umgangsform verstanden und eingesetzt.
Falls eine Person in der Nachbarschaft eine nachbarschaftliche Idee für den Stadtteil hat, dann besitz er automatisch eine kleine Funke vom IdeenTausch in sich.
Sollte sie noch andere Personen in der Nachbarschaft über ihre Idee informieren, dann überspringt die Funkte auch an die Anderen und der IdeenTausch beginnt zu existieren.