Wir ernten unser eigenes Saatgut

Wir ernten bald unser eigenes Saatgut! 

Nachdem wir im Bürgergarten schon seit drei Jahren gemeinsam gärtnern, beschäftigt sich nun eine kleine Gruppe von GärtnerInnen mit dem Erhalt von Saatgut. Denn so muss nicht jedes Jahr wieder neues Saatgut gekauft werden – stattdessen können besonders bewährte Sorten erhalten und mit anderen getauscht werden. 

Woher kommt unser Saatgut?

Wie vielen bestimmt bekannt ist, stammt ein Großteil des weltweit verwendeten Saatguts heute aus sogenannten Hybridzüchtungen, bei denen es nicht möglich ist Samen zu ernten – stattdessen muss jedes Jahr neu gekauft werden. Um sich aus dieser Abhängigkeit von Saatgutkonzernen zu lösen und alte Pflanzensorten zu bewahren, wenden sich viele Menschen dem samenfesten Saatgut zu. Aus diesen Pflanzen lässt sich neues Saatgut ernten, das dann im nächsten Jahr wieder angebaut werden kann. 

Mitmachaktion – Ernten was wir säen

Eine der Aktionen die sich für samenfestes Saatgut und den Erhalt alter Sorten einsetzt ist die Mitmachaktion „Ernten was wir säen“ der Aktion Agrar. Als Anstoß sich mit dem Thema auseinandersetzen haben wir uns auch bei dieser Aktion angemeldet, für die ganze Gruppe Saatgut zugeschickt bekommen und erfahren nun in regelmäßigen Info-Mails wie wir dieses anpflanzen und nachher neues ernten können. So werden wir in diesem Jahr Tomaten, Zuckererbsen und Buschbohnen aus der Aktion anbauen.

Das Wissen wie man Saatgut selbst ernten kann werden wir dann hoffentlich auch auf andere Sorten anwenden können. Auf dieser Seite dokumentieren wir unsere Erfahrungen, damit auch Interessierte außerhalb des Gartens oder der Aktion von diesen profitieren können und es vielleicht auch bald wagen eigenes Saatgut zu ernten. 

Jetzt geht es los!

Nun sind Erbsensamen und Co. schon bei uns eingetroffen und wir geben uns daran, dieses zu verteilen und mit dem Vorziehen der Tomaten zu beginnen. Es hat sich bereits eine kleine Gruppe von Interessierten gebildet, jedoch ist jede/r aus dem Bürgergarten herzlich eingeladen sich unserer Gruppe anzuschließen. Interessierte können sich gerne bei Sarah per Mail melden um mitzumachen : sarah@ideentausch.org

Ansonsten freuen wir uns auf die Aktion und die neue Gartensaison und berichten bald von unseren Erfahrungen. 

 

Kennen Sie schon "BlaBlu.de"? Es ist das eigene soziale Netzwerk der Nachbarschaft auf eigenem Server. Sie können auch das Netzwerk ohne Anmeldung mitlesen. (kommerzfrei, werbefrei, Facebookfrei, Googlefrei,... Eben nachbarschaftlich : )